Ian

Ian

Ian ist ein Mensch, bei dem sich Gegensätze nicht ausschließen. Kommend vom Female Hip Hop entdeckte er seine Liebe zu Ballett und Jazz während seiner Tanzausbildung.

Ian ist ein Typ der polarisiert, nicht zuletzt wegen seines starken Ausdrucks auf der Bühne.

Diana

Diana

Diana fing früh an sich für Tanz zu begeistern und startete ihren Weg klassisch mit Ballett. Für sie ist Tanz die Möglichkeit mit dem eigenen Körper wieder in Verbindung zu kommen, Emotionen auszudrücken und zu vermitteln und dadurch über sich selbst und andere viel zu lernen. Durch diese Ansichten gelangte Diana früh zum zeitgenössischen Tanz und den damit verbundenen Stilen. Darüber hinaus beschäftigte sie sich aber auch mit Hip Hop, Dancehall, Salsa, Tango oder Forró.

Später möchte Diana eigene Projekte auf die Bühne bringen, mit ihrem Tanz als Kunstform auch politisch werden und ihn mit ihrer zweiten Leidenschaft, dem Umweltbewusstsein verbinden.

Svenja

Svenja

Svenjas Wurzeln liegen im Hip Hop, Dancehall und dem Showtanz. Durch zahlreiche Workshops ist sie auch mit vielen weiteren urbanen Tanzrichtungen wie House, Popping, Locking bis hin zu Vouging vertraut.

Bühnenerfahrung sammelte Svenja über das Mitwirken an verschiedenen Musicals an ihrer Tanzschule sowie die regelmäßige Teilnahme an Meisterschaften und Contests. Zu ihren jüngsten Erfolgen zählen dabei Erstplatzierungen 2018/19.

Durch ihre Tanzausbildung möchte Svenja ihren tänzerischen Horizont erweitern und neben den urbanen Stilen mehr Erfahrung sammeln.

Nächst einer Bühnenkarriere gehört eine eigene Tanzschule zu ihren Träumen nach der Ausbildung.

Kathrin

Kathrin

Kathrin kam bereits mit 5 Jahren zum Ballett. Ihr Portfolio erweiterte sie in den Jahren um modernes Ballett sowie Jazztanz. Kathrin ist eine zielstrebige und ambitionierte Persönlichkeit und das zahlt sich aus. Sie bringt ihre eigene Note in jeden Stil und geht im Tanz voll auf. Ihr starker Ausdruck und ihr Storytelling in Improvisation sind Kathrins Alleinstellungsmerkmale.

 

Nicole

Nicole

Angefangen zu tanzen hat Nicole mit Jazz und Ballett, ihre Leidenschaft gefunden hat sie dann aber im modernen Tanz.

Nicole fasziniert die Energie von Tanz und die Ausstrahlung, die Tänzer auf der Bühne entwickeln. Über eigene Choreographien und dem Unterrichten möchte sie diese Faszination teilen.

 

 

Ambra

Ambra fand ihren Weg in die Tanzszene über ein Jugendhaus, wo sie anfangs von Breakern lernte. Nachdem sie daraufhin Hip Hop Unterricht nahm, wurde sie schnell Teil diverser Showgruppen mit denen sie nationale und internationale Meisterschaften bestritt. Sie vertiefte sich weiter in die urbane Szene, lernte verschiedene Stile wie Locking, House oder Dancehall kennen. Der logische Schritt für sie danach war, selbst mit dem Unterrichten anzufangen.

Ambra befindet sich derzeit in einer professionellen Tanzausbildung. Neben dem vertiefen ihrer Technik möchte sie ihre Intentionen und Gedanken über das Tanzen ausdrücken und „das sichtbar machen, was dem allgemeinen Auge entgeht.“ Durch Tanz möchte Ambra sich nicht nur Ausdrücken können, sondern sich vor allem in Bezug auf sich selbst weiterentwickeln. Sie sieht im Tanzen eine Sprache, die trotz aller Individualitäten und Unterschiede zwischen Tänzern oder auch Publikum eine Gemeinschaft schafft.