Ambra

Ambra

Ambra fand ihren Weg in die Tanzszene über ein Jugendhaus, wo sie anfangs von Breakern lernte. Nachdem sie daraufhin Hip Hop Unterricht nahm, wurde sie schnell Teil diverser Showgruppen mit denen sie nationale und internationale Meisterschaften bestritt. Sie vertiefte sich weiter in die urbane Szene, lernte verschiedene Stile wie Locking, House oder Dancehall kennen. Der logische Schritt für sie danach war, selbst mit dem Unterrichten anzufangen.

Ambra befindet sich derzeit in einer professionellen Tanzausbildung. Neben dem vertiefen ihrer Technik möchte sie ihre Intentionen und Gedanken über das Tanzen ausdrücken und „das sichtbar machen, was dem allgemeinen Auge entgeht.“ Durch Tanz möchte Ambra sich nicht nur Ausdrücken können, sondern sich vor allem in Bezug auf sich selbst weiterentwickeln. Sie sieht im Tanzen eine Sprache, die trotz aller Individualitäten und Unterschiede zwischen Tänzern oder auch Publikum eine Gemeinschaft schafft.

Hannah

Hannah

Hannah fing bereits mit 4 Jahren an Ballett zu tanzen, gefolgt von Jazz. Während ihres Aufenthalts in Amerika sammelte sie weitere Erfahrungen in Tanzrichtungen wie Modern, Contemporary, Tap Dance und Showtänzen.

 Mit der Ausbildung möchte sie ihre tänzerische Vielfalt erweitern, später damit gerne in die medizinische Richtung wie Tanztherapie gehen. Durch Tanz möchte sie ihre Freude und Leidenschaft teilen, aber auch Menschen auf gesundheitlicher Ebene helfen können.

Hannah sieht Tanz vor allem als Kommunikation, um Emotionen an andere Menschen vermitteln zu können. Das Tanzen gibt ihr Stärke, Willenskraft und ein starkes Mindset.

Mit Modern und Contemporary als ihre Stärken, sieht sie in Urban Pace eine Chance, sich vor allem in urbanen Richtungen weiterzuentwickeln und jenseits ihrer persönlichen Komfortzone zu arbeiten.

 

Kathrin

Kathrin

Kathrin kam bereits mit 5 Jahren zum Ballett. Ihr Portfolio erweiterte sie in den Jahren um modernes Ballett sowie Jazztanz. Kathrin ist eine zielstrebige und ambitionierte Persönlichkeit und das zahlt sich aus. Sie bringt ihre eigene Note in jeden Stil und geht im Tanz voll auf. Ihr starker Ausdruck und ihr Storytelling in Improvisation sind Kathrins Alleinstellungsmerkmale.

 

Nicole

Nicole

Angefangen zu tanzen hat Nicole mit Jazz und Ballett, ihre Leidenschaft gefunden hat sie dann aber im modernen Tanz.

Nicole fasziniert die Energie von Tanz und die Ausstrahlung, die Tänzer auf der Bühne entwickeln. Über eigene Choreographien und dem Unterrichten möchte sie diese Faszination teilen.

 

 

Sandra

Sandra

Sandra ist eine Durchstarterin. Nach Ballettunterricht in jungen Jahren und Einblicken in Jazzdance, blühte Sandras Liebe zum Tanz erst später auf, als sie begann Hip Hop Unterricht zu nehmen und auf Workshops und Dance Festivals weitere Erfahrungen sammelte. Ihre Leidenschaft wurde zum Traum und Motivation, als Berufstänzerin arbeiten zu wollen.

Sandra definiert den Weg als ihr Ziel und lässt sich für die Zeit nach ihrer Tanzausbildung alle möglichen Optionen offen. So liegen ihre Stärken besonders in Modern und Contemporary, die kommerzielle Tanzwelt mit ihren zahlreichen Facetten reizt sie jedoch auch.

Für sie ist Urban Pace eine Community mit einem respektvollen, interessanten und künstlerischen Miteinander.

 

Diana

Diana

Diana fing früh an sich für Tanz zu begeistern und startete ihren Weg klassisch mit Ballett. Für sie ist Tanz die Möglichkeit mit dem eigenen Körper wieder in Verbindung zu kommen, Emotionen auszudrücken und zu vermitteln und dadurch über sich selbst und andere viel zu lernen. Durch diese Ansichten gelangte Diana früh zum zeitgenössischen Tanz und den damit verbundenen Stilen. Darüber hinaus beschäftigte sie sich aber auch mit Hip Hop, Dancehall, Salsa, Tango oder Forró.

Später möchte Diana eigene Projekte auf die Bühne bringen, mit ihrem Tanz als Kunstform auch politisch werden und ihn mit ihrer zweiten Leidenschaft, dem Umweltbewusstsein verbinden.

Ian

Ian

Ian ist ein Mensch, bei dem sich Gegensätze nicht ausschließen. Kommend vom Female Hip Hop entdeckte er seine Liebe zu Ballett und Jazz während seiner Tanzausbildung.

Ian ist ein Typ der polarisiert, nicht zuletzt wegen seines starken Ausdrucks auf der Bühne.

Katja

Katja

Katja begann ihre tänzerische Laufbahn im Alter von 12 Jahren mit Hip Hop und Streetdance. Als Mitglied einer Juniorscompany, in ihrer Heimatstadt Passau, erweiterte sie dann ihre Stile um Showdance und Contemporary. Neben Wettbewerben und Auftritten sammelte Katja dann auch erste Berufserfahrung als Tänzerin bei getanzten Modenschauen.

Olivera

Olivera

Olivera ist ein wahres Powerbündel. Ihre Wurzeln liegen im Hip Hop, mit dem Sie in ihrer Kindheit in Bosnien das Tanzen für sich entdeckte. Bereits mit 14 Jahren wurde sie serbische Meisterin, auf der anschließenden Weltmeisterschaft belegte sie als einzige Frau im Finale den 3. Platz.

Olivera ist Ehrgeizig und eine Kämpfernatur. Diese Eigenschaften lässt sie stets in ihren Tanz einfließen. Durch ihre zeitgenössische Ausbildung lernt sie immer wieder neue Seiten von sich kennen.

Smila

Smila

Smila begann mit Hip Hop, Ballett und Jazz ihre tänzerische Laufbahn.

Im Tanz genießt Smila die Freiheit in verschiedene Rollen zu schlüpfen und über die vielfältigen Tanzstile die facettenreichen Seiten der eigenen Person ausdrücken zu können.

Während ihrer Ausbildung fand sie ihre Liebe zu zeitgenössischer Kunst. Nicht nur im Tanz, sondern auch in der Fotografie und bildender Kunst. Zur Fotografie kam Smila über eine Verletzungspause. Sie fand so einen Weg, ihre künstlerische und kreative Art in einen neuen Kontext zu setzen.

Für Urban Pace ist sie somit auch viel als Fotografin beschäftigt.

Enya

Enya

Enya begann ihre Tanzgeschichte klassisch mit Ballett. Jedoch entdeckte sie später ihre wahre Leidenschaft für Hip Hop und die Commercial Szene. Mit diesen Stilen sammelte sie über die Jahre hinweg viel Bühnenerfahrung, trat bei Musicals und im Tanztheater auf, nahm an Meisterschaften teil und war bereits als Tänzerin bei Konzerten zu sehen. Mit zahlreichen Workshops vertiefte sie ihre Skills in urbanen Stilen wie Whacking, Vouging, Popping, House, Dancehall uvm. Durch dieses Engagement legte sich Enya vor allem eine schnelle Auffassungsgabe und eine hohe Motivation, mehr zu lernen, zu.

Ihre Ziel ist es, für jeden Stil ein grundlegendes Verständnis zu erarbeiten, technisch Korrektes Training zu erhalten und vor allem ihr professionelles Mindset für eine spätere Karriere als Tänzerin zu festigen.

Joelina

Joelina

Joelinas Leidenschaft für Tanz entbrannte endgültig, als ihr Weg sie von Kinderballett über Jazz, hin zu Hip Hop führte.
Als Tänzerin in einer erfolgreichen Formation in Freiburg bestritt sie viele Meisterschaften, zu den größte Erfolgen gehörte für sie dabei der Vizemeister-Titel 2018 auf der deutschen IVM.
Während ihrer Tanzausbildung beschäftigt sich Joe mit vielen verschiedenen Stilen, wobei urbane Tanzrichtungen, sowie auch Jazz und Contemporary zu ihren Stärken zählen.
Durch das Erlernen verschiedenster Techniken und dem Vertiefen ihres Fachwissens möchte Joelina erreichen, sich später als Künstlerin völlig frei entfalten zu können. Auch im kommerziellen Bereich sieht sie für sich als Performerin eine Zukunft.
Joelina ist immer auf der Suche nach etwas Neuem, um sich weiterzuentwickeln. Angetrieben wird sie von ihrer Faszination der Ästhetik und Körperbeherrschung im Tanz.

Marzena

Marzena

Marzena begann mit vier Jahren Jazz zu tanzen. Doch mit der Leidenschaft wuchs ihr Interesse am Tanz und sie nahm regelmäßigen Ballett- und Hip Hop Unterricht dazu. Auf Workshops und Dance Festivals bildete sie sich regelmäßig in weiteren Stilen fort. Als sie dann selbst begann zu unterrichten bestätigte sich für Marzena, dass Tanz für sie mehr ist als nur ein Hobby.
 Der Tanz ermöglicht Marzena zu 100% sie selbst zu sein, sie möchte Menschen über ihre Kunst erreichen und berühren.
Nach der Ausbildung möchte Marzena als professionelle Tänzerin durchstarten und auf die großen Bühnen stürmen.

Patrice

Patrice

Patrice begann ihre tänzerische Laufbahn ganz klassisch mit Ballett, gefolgt von Jazz und Hip Hop.

Letztes Jahr beschloss Patrice ihre Leidenschaft zum Beruf zu machen und begann ihre Tanzausbildung. Nach der Ausbildung möchte sie sich tänzerisch unbedingt im Ausland weiterbilden.

Patrice sieht sich als Allrounderin und macht vor keinem Stil halt.

Svenja

Svenja

Svenjas Wurzeln liegen im Hip Hop, Dancehall und dem Showtanz. Durch zahlreiche Workshops ist sie auch mit vielen weiteren urbanen Tanzrichtungen wie House, Popping, Locking bis hin zu Vouging vertraut.

Bühnenerfahrung sammelte Svenja über das Mitwirken an verschiedenen Musicals an ihrer Tanzschule sowie die regelmäßige Teilnahme an Meisterschaften und Contests. Zu ihren jüngsten Erfolgen zählen dabei Erstplatzierungen 2018/19.

Durch ihre Tanzausbildung möchte Svenja ihren tänzerischen Horizont erweitern und neben den urbanen Stilen mehr Erfahrung sammeln.

Nächst einer Bühnenkarriere gehört eine eigene Tanzschule zu ihren Träumen nach der Ausbildung.

happy holidays

we want to hear from you